Nein, der Urologe ist nicht nur für die Männer da!

Ca. 30% aller Patienten einer urologischen Praxis sind weiblich. Denn, auch wenn der Urologe sich gerne als der große Männerversteher sieht, so gibt es einige Erkrankungen des harnableitenden Systems bei Frauen, für die der Urologe der Spezialist ist.

Frauen

  • erkranken häufiger als Männer am unwillkürlichen Urinverlust.
  • haben häufiger Blasenentzündungen
  • haben durch das Rauchen immer häufiger Blasenkrebs
  • bekommen genauso wie Männer Nierenkrebs
  • können bei geringer Trinkmenge Nierensteine bilden